Das Kreativnetzwerk AUGMEDIA entwickelt das erste deutsche Augmented Reality Musikvideo.

augmented-reality-musikvideo-2.jpg

Wer sich im Business hervorheben will braucht Kreativität und aufregende Technologien. Die Leipziger Band Saint Aside setzt ein solches technisches Highlight mit Ihrem neuen Musikvideo zum Song "Come to me" ein. Mit der Trend-Technologie Augmented Reality schafft die Band in Zusammenarbeit mit dem Kreativnetzwerk AUGMEDIA Deutschlands erstes Augmented Reality Musikvideo.

Dank Augmented Reality können Fans die Band interaktiv und virtuell mittels CD und PC erleben. Der Nutzer muss dazu auf die Webseite der Band gehen und gelangt von dort aus auf den Bereich Augmented Reality. Nachdem Augmented Reality geladen wurde bestätigt der Nutzer die Webcam abfrage mit "zulassen" und hält die CD vor die Kamera. Nun kann das erste deutsche Augmented Reality Musikvideo mit aufgedrehten Lautsprechern in vollen Zügen erlebt werden. Zudem haben werbende die Möglichkeit, sich an die Band zu wenden und können klickbare Werbeeinblendungen auf der Augmented Reality Bühne buchen.

Das kreative Unternehmens-Netzwerk AUGMEDIA produzierte das neuartige Video auf Grundlage der neuen Technologie Augmented Reality, kurz AR welche auch eine der Kernkompetenzen des Netzwerks bildet. Neben Augmented Reality bietet AUGMEDIA als Full-Service-Dienstleister alle möglichen Produkte im Multimedia- und Marketingbereich an.


Erleben Sie das erste deutsche Augmented Reality Musikvideo

1. Bitte die Seite http://ar.saintaside.com besuchen und den Flash-Player laden lassen
2. Den Marker ausdrucken und vor die Webcam halten
3. Das interaktive Musikvideo erleben
4. Bitte bei Gefallen einen Kommentar hinterlassen und den "Gefällt mir Button" klicken
5. Freunden posten

Alle weiteren Informationen erhalten Sie hier

http://www.augmedia.de
http://www.facebook.com/Augmedia
http://twitter.com/augmedia_vrm
http://www.youtube.com/user/Augmediamarketing

http://www.saintaside.com/
http://www.myspace.com/saintaside
http://www.facebook.com/saintaside
http://twitter.com/saintaside

Zudem können Sie die auf unserem Blog dargestellten Fotos verwenden: Augmented Reality Saint Aside