Printmedium 2.0 mit der Technologie Augmented Reality

augmented-reality-visitenkarte-001.jpg

AUGMEDIA wird das Werben mit Augmented Reality (AR) für den Bereich Print stärker in den Alltag des Business Kunden integrieren, so Daniel Klitzsch, Gründungsmitglied von AUGMEDIA. Dank fortgeschrittener Entwicklung können wir heute innerhalb kürzester Zeit, Imagevideos, Werbevideos und personalisierte Unternehmenspräsentationen kosteneffizient in die Printmedien unserer Kunden mittels Augmented Reality einbinden. So ist es möglich, Visitenkarten, Flyer, Zeitungsartikel oder Verpackungen mit einer digitalen Komponente anzureichern. Hier erreichen wir eine gezielte und messbare Interaktion mit den Nutzern.

Wir geben den Unternehmen die Möglichkeit mit ihren Kunden direkt zu kommunizieren.

 

Hier geht es nicht nur um einen Trend dem man folgen kann oder sollte, sondern um die Fülle an Möglichkeiten welche sich mittels AR ergeben, so Andreas Glöß, Bereich Marketing/Kommunikation bei AUGMEDIA. Der Kunde erwartet von einem Produkt oder einer Dienstleistung nicht mehr nur die Deckung des Grundbedarfes durch seine ursprüngliche Funktion, sondern die Bereitstellung eines Mehrwertes. Die Erweiterung einer einfachen Visitenkarte zur Visitenkarte 2.0 mit einem Imagevideo oder einem digitalen 3D-Modell Ihres Produktes ist nur eines von zahllosen Beispielen. Über Untermenüs oder Kontaktformulare wie Sie auf allen Webseiten schon zu finden sind wird der Visitenkartenempfänger ganz schnell auch zum Nutzer selbiger. Dem Kunden auf Printmedien digital zu begegnen, das schafft man heute mit Augmented Reality.

Augmented Reality Visitenkarten für Business Kunden

augmented-reality-visitenkarte-002.jpg

AUGMEDIA startet im neuen Portfolio mit Augmented Reality Visitenkarten. Für die Business Card "ARCard Basic" übermittelt der Kunde sein Image- oder Werbevideo an AUGMEDIA und hat nun noch die Möglichkeit sich zwischen einem sog. klassischen AR-Marker und dem eigenen Logo als Marker, welcher zur Wiedergabe benötigt wird, zu entscheiden.

Bei der "ARCard Extended" bieten wir zudem zahlreiche Upgrades an. So kann die ARCard Extended mit 2D und 3D Elementen sowie Animationen, Hintergründen, Sounds und Funktionsfeldern individualisiert werden. Danach wird die AR-Anwendung von AUGMEDIA in die bestehende Internetpräsenz des Kunden eingebunden. Modelle und Optionen zur individualisierung finden Sie hierbei auf AUGMEDIA

augmented-reality-visitenkarte-003.jpg

 

Daniel Klitzsch: Ich denke, dass wir mit unseren eigenen Augmented Reality Visitenkarten und dem ersten deutschen Augmented Reality Musikvideo gezeigt haben, dass wir nicht nur von der Technologie Augmented Reality reden, sondern die Entwicklung selbst mit vorantreiben und individuelle, einzigartige Produkte bieten. Mit neuartigen Printmedien wie der Augmented Reality Business Card geben wir kleinen und mittelständigen Unternehmen die Möglichkeit den Großen in ihrer Kundenansprache um nichts nachzustehen.